What ever kinda girl you are - be a lucky lola!

Veganes Caramel‐Shortbread

Délices au Caramel

So langsam beginnt ja jetzt die Plätzchen‐Back‐Zeit. Klassische Plätzchen an sich backe ich eigentlich gar nicht, da meine Mama so viele backt, dass wir immer gut versorgt sind. Wenn man mal ehrlich ist macht sie den Job auch viel besser als ich. Doch Cookies backe ich sehr gerne und bin auch was das im Freundes‐ und Familienkreis verteilen angeht sehr großzügig. Es ist kein Scherz, dass einer meiner besten Freunde ein extra Cookie‐Glas von mir bekommen hat, das er dann zum Auffüllen (auch mehrfach) bei mir abgibt. Heute habe ich aber keine Cookies gebacken, sondern mich an etwas Neues herangetraut, was ich in meinem Sommerurlaub in Frankreich entdeckt habe: Délices au Caramel! Das sind kleine Schnitten mit Keks, Karamell und Schokolade. Ein Traum! Lange habe ich überlegt, wie ich das am besten in einer veganen Variante nachbacken könnte und hier ist mein Rezept für die kleinen Häppchen, die man bei Belieben auch noch mit etwas Salz im Karamell verfeinern kann!

Zutaten

Für den Boden

Für das Karamell

  • 250g Buchweizenmehl

  • 1 Esslöffel Kokosöl

  • 150ml Wasser

  • 1 Teelöffel Backpulver

  • 180g Rohrohrzucker

  • 1 Dose Kokosnussmilch (400ml)

  • 1 Esslöffel Kokosöl

  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

  • Bei Belieben eine Prise Meersalz

Für das Topping habe ich 200g Zartbitterschokolade geschmolzen.

Caramelle

Zu allererst heizen wir den Backofen auf 200°C vor und bereiten eine rechteckige Backform vor indem wir diese einfetten und zusätzlich den Boden mit Backpapier auslegen.

Ich habe hier einfach ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und meinen eingefetteten Backrahmen darauf gestellt. Alle Zutaten für den Boden werden nun gut verrührt und in die Backform gegeben. Die Masse ist recht klebrig, nicht wundern. Sorgt dafür dass es eine möglichst ebene Fläche gibt.

Das Ganze Backen wir dann 20min.

Während der Boden abkühlt, nehmen wir eine beschichtete Pfanne oder einen Saucentopf und geben dort alle Zutaten für das Karamell hinein. Jetzt wird’s tricky: Bei mittlerer Hitze und STÄNDIGEM RÜHREN IMMER dabei bleiben! Sonst verbrennt der Zucker und dann kann man von vorne anfangen.

Anfangs ist das Karamell noch recht flüssig, das gibt sich dann aber mit der Zeit. Insgesamt habe ich ca. 20‐25min gerührt bis die Masse cremig und streichbar war.

Caramell

Das Karamell streichen wir dann auf den abgekühlten Boden und gießen danach die geschmolzene Schokolade darüber. Ab in den Kühlschrank mit dem Backwerk! Nach 2‐3 Stunden könnt ihr es vorsichtig mit einem sehr scharfen Messer (oder das Messer vor jedem Schnitt in heißes Wasser tauchen) in kleine Quadrate schneiden.

Caramell
Caramell

Gut gekühlt halten sich die Kalorienbömbchen ein paar Tage!
Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure Mary Mojito

Von |2018-12-12T13:43:57+00:00November 14th, 2018|Neuigkeiten, Tutorials|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.