Manchmal muss es einfach schnell gehen

Manchmal will man keine Experimente, kein großartiges toupieren, kein rumfrimeln und eindrehen, ausbürsten und kompliziertes feststecken. Für solche Tage eignen sich Frisuren, die zwar einen modernen Retro-Twist besitzen, aber nur alltägliche Fertigkeiten erfordern. Zudem sollten sie immer gelingen. Daher möchte ich euch gerne im Folgenden eine meiner Lieblingsfrisuren Schritt für Schritt erläutern, die eigentlich jeder kann und auch für längere Haare geeignet ist.

Rockabilly Frisur

1.

Zunächst Ponypartie abteilen und festklemmen.

2.

Dann das restliche Haar im Nacken zu einem seitlichen Zopf zusammenfassen.

Rockabilly Frisur

3.

Nun die Ponypartie für besseren Halt und Volumen leicht antoupieren…

4.

…eindrehen…

5.

Und mit einem oder zwei Bobby-Pins feststecken!

Rockabilly Frisur

6.

Nun den im Nacken gefassten Pferdeschwanz flechten.

7.

Fertig? Wer will – ja! Wir aber nicht.

8.

Wir wickeln jetzt den geflochtenen Zopf um die Hand auf…

9.

Und stecken ihn im Nacken fest, wobei darauf zu achten ist, dass das Ende des Zopfes innen unter dem Zopf verborgen ist.

10.

Dieses Kunstwerk wird jetzt mit Haarspray an allen Ecken betoniert!

Rockabilly Frisur

11.

Das Tolle an der Frisur? Sie ist mit belieben Accessoires kombinierbar! Entweder mit einem Haartuch

12.

Einer Basken-…

13.

Oder Bakerboy-Mütze !

Rockabilly Frisur

14.

Natürlich passt dazu auch die ganze Variation an  Haarblumen

Wie gefällt sie euch? Wie würdet ihr sie am liebsten Tragen?

Bis zum nächsten Mal,

Charlotte