Ines Markholz
Ines Markholz

1. Woher kommst du?

Ich bin gebürtige Berlinerin (Schöneberg).

2. Wie kamst du zu deinem Vintage Look?

Schon seit ich Teenager bin liebe ich den 50er Jahre Look, was sich mit den Jahren immer mehr vertieft hat. Durch meinen Mann, der die Zeit auch liebt, sind wir gemeinsam dem Ganzen verfallen 🙂 .

Girls

3. Wer oder was ist deine größte Style Inspiration? (Marylin Monroe, Bettie Page,..)

Mein Vorbild ist keine bestimmte Person sondern vieles. Alte Filme, Bilder und hier und da auch Schauspieler die man mag und die Typ mäßig einem ähnlich sind, z. B. Brigitte Bardot.

4. Warum lieber die Mode der vergangenen Zeit und nicht die aktuelle?

Die Einheitsmode von heute ist mir einfach zu langweilig und meistens auch zu unweiblich. Ich schwimme auch nicht gerne mit der Masse, das tat ich noch nie 😉 .

5. Jeans und Bandana Rockabilly oder Kostüm mit Heels Pin Up? Beschreib uns deinen persönlichen Stil.

Mein Stil muss immer eine gute Mischung aus sexy, sportlich und lässig jugendlich sein.

Girls

6. Nenne drei Dinge, die du immer in deiner Handtasche hast (Ist der Lippenstift dabei..?) :

– Lippenstift

– Handspiegel

– Handy, für spontane Fotos 🙂

7. Wie sieht es bei dir zuhause aus? Vintage oder Modern?

Bei uns zu Hause ist größtenteils alles mit original 50er Jahre Möbeln und Accessoires eingerichtet, wenn man damit mal anfängt wird man nämlich süchtig 😀 .

Girls

8. Retro Style – Every Day Look oder nur am Wochenende?

Every Day Look. Für gewisse Anlässe, Einkauf, Arztbesuch etwas dezenter, aber immer dem Stil treu.

9. Was bedeutet dein Style für dich? (Herausstechen, Weiblichkeit, Selbstbewusstsein,..)

Ich denke, die 3 Eigenschaften ergeben sich von alleine, vor allem aber weil ich mich darin wohl fühle und mir einen NORMALKLEIDUNGSSTIL gar nicht mehr vorstellen kann und will.

10. Hast du das Gefühl das fremde Menschen dich schräg anschauen? Wenn ja, wie gehst du damit um?

Wie mich andere anschauen und finden ist zweitrangig für mich, es ist mein Style. Einige quatschen einen an weil sie es toll finden, andere gucken nur, wichtig ist, dass es einem selbst gefällt und Spaß macht ♥♥♥. Ich tendiere übrigens immer mehr in die Richtung Originalkleidung zu tragen, da sie noch individueller ist, oft kombiniert mit Retrokleidung.

GirlsGirls
GirlsGirls

Du möchtest noch mehr Vorstellungen lesen? Hier geht es zu den anderen Beiträgen unserer „Girls Girls Girls!“ Blogreihe! ♥